Also vor drei Tagen begann er also, mein Wettstreit mit dem IMPP. Ein Kampf rund um ein wenig nützliches, viel unnützes Detailwissen und die Kreuze (oder Striche) welche die Approbation als Arzt bedeuten. Und ich muss sagen, das IMPP hat meine Erwartungen deutlich übertroffen und ein Examen zum Haare raufen aus dem Hut gezaubert. Eine genaue Manöverkritik werden ich in den nächsten Tagen für den Panikcast, aufnehmen und dann hier verlinken.

Mein "Arbeitsplatz" der letzten Tage.

Und wie lief es denn nun? Sag schon!

Angetreten war ich mit dem einzigen Ziel, mehr als 60% der gestellten Fragen richtig zu beantworten um einigermaßen sicher bestehen zu können. Und ausgehend von den vorläufigen inoffiziellen Ergebnissen von Medi-Learn habe ich dieses Ziel… deutlich genug übertroffen um völlig entspannt bis zu den offiziellen Ergebnissen vom Landesprüfungsamt warten zu können.

tl;dr: Ich habe das schriftliche Examen bestanden.

Vielen herzlichen Dank, an alle Menschen, da draußen die mir ihre Daumen gedrückt, mit mir gelitten und mitgefiebert haben! Jetzt fehlt nur noch die mündliche Prüfung und ich bin fertig… PANIK!